HOSPIZ in Koblenz –
Würdevoll leben bis zuletzt

Ehrenamt

Weit über eine Million Menschen in Rheinland-Pfalz engagieren sich für andere oder für die Gemeinschaft. In ihrer Freizeit sind sie freiwillig und unentgeltlich in fast allen gesellschaftlichen Bereichen aktiv. Ohne sie wäre unsere Gemeinschaft ärmer und weniger menschlich; ohne ihren Einsatz müssten wir alle auf Leistungen verzichten, die für uns längst selbstverständlich geworden sind.

Ehrenamtliche Mitarbeiter sind das Fundament unserer Arbeit.

Ohne sie ist Begleitung und Betreuung der schwerstkranken und sterbenden Kinder, Jugendlichen, Erwachsenen und deren Angehörigen nicht möglich. Sie bringen durch ihre Zeit, Zuwendung, Aufmerksamkeit, Flexibilität, Kreativität, Ruhe, Gelassenheit und Offenheit Erleichterung in deren Alltag.

Ihrer Bedeutung und Funktion entsprechend werden die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen auf ihre Tätigkeit professionell vorbereitet. Dazu gehört die Teilnahme an der einjährigen Seminarreihe zur Vorbereitung und Befähigung im Hospizdienst.

Themen des Grund- und Aufbauseminars

  • Persönliche Auseinandersetzung
  • Spiritualität
  • Kommunikation
  • Pflegerische Unterstützung
  • Recht
  • Bestattungswesen
  • Palliative Medizin
  • Abschied und Trauer


Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen werden durch Fallbesprechungen, Supervisionen und Fortbildungen unterstützt.

Regelmäßige Treffen der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen mit den Hospiz-/Palliativpflegefachkräften und Koordinatorinnen ermöglichen einen Austausch von Informationen und Erfahrungen.

Nicht alle Ehrenamtlichen sind in der Sterbebegleitung aktiv. Unterstützung erfahren wir ebenso in der Telefonzentrale der Geschäftsstelle, an der Rezeption im Stationären Hospiz, als Auto-Paten unseres Fuhrparks, bei den Gedenkgottesdiensten, in der Öffentlichkeitsarbeit und in vielen weiteren Bereichen. Ohne den Einsatz der Ehrenamtlichen geht es nicht und Engagierte sind uns herzlich willkommen. Auch die Vorstandsmitglieder erfüllen ihre Aufgabe ehrenamtlich.

Wie auch immer Ehrenamtliche ihr Können und Wissen einbringen – sie alle verbindet ein gemeinsames Ziel: Ein Bewusstsein für den Umgang mit Sterben, Tod und Trauer zu schaffen und das Sterben als einen natürlichen Teil des Lebens zu betrachten.

„Vorbereitung und Befähigung zur ehrenamtlichen Mitarbeit im Hospiz“

Voraussetzung für ehrenamtliche Mitarbeit im ambulanten Erwachsenenhospiz des Koblenzer Hospizvereins sowie im stationären Hospiz St. Martin ist eine Teilnahme an einer einjährigen Seminarreihe.

Bei Interesse finden Sie nähere Informationen zu der Seminarreihe und ihrer Inhalte hier.