HOSPIZ in Koblenz –
Würdevoll leben bis zuletzt

Stimmungsvoller Jahresausklang im Koblenzer Hospizverein e.V.

Am 11. Dezember 2019 begrüßten wir unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter im Restaurant Delphi zur diesjährigen Adventsfeier. Traditionell stimmte uns der Hospizchor mit drei weihnachtlichen Stücken in den Abend ein. Beim vierten Lied sang der gesamte Saal mit, bevor uns die Ehrenamtlichen Ina Schäfer und Dieter Steyer mit ihrem lebhaft vorgetragenen Gedicht gedanklich auf den Weg nach Bethlehem mitnahmen.

Das leckere Buffet und die Gastfreundschaft der Familie Kapsalis stärkten uns für den zweiten Teil des Abends –  die Ehrung unserer Jubilare und die Verabschiedung von drei Ehrenamtlichen. Rolf Unterhändler, zurzeit Mitglied im aktuellen Befähigungskurs, komponierte eigens zwei Lieder, die er einfühlsam vortrug.

Ina Rohlandt überreichte den diesjährigen Jubilaren ein symbolisches „Wegstück“ – eine kleine Keramik der Künstlerin Ute Hastenteufel als Dank für ihre langjährige Unterstützung und als Symbol für die Wegbegleitung unseres Vereins. Geehrt wurden 13 Ehrenamtliche zum 10-jährigen Jubiläum und zwei Ehrenamtliche zum 15-jährigen Jubiläum.

Emotionaler Höhepunkt des Abends war sicherlich die Verabschiedung von drei ehrenamtlichen Mitarbeitern mit Laudatio. Zu ihnen zählte Pfarrer Helmut Kusche, der fast seit der Gründung mit im Vorstand engagiert tätig war und durch sein ausgleichendes Wirken entscheidend zum Erfolg des Vereins beigetragen hat. Wir danken ihm und den anderen Jubilaren bzw. ausscheidenden Ehrenamtlichen (Dagmar Janßen für 23 Jahre und Barbara Beisel für 13 Jahre Hospizarbeit) für die Zeit und Mühen, die sie in den vergangenen Jahren aufgewendet haben, um dort zu helfen, wo letzte Hilfe nötig war.

 

Zurück